Ski alpin

Das waren die fürchterlichsten Stürze im Skisport

Die Streif gilt als die schwierigste Ski-Abfahrt der Welt. Immer wieder fordert sie Opfer mit schwerwiegenden Folgen. Doch nicht nur auf dieser Strecke gibt es verheerende Stürze.

Zugegeben: Stürze im Skisport sehen oftmals spektakulär aus, haben aber für den Sportler verheerende Folgen. Das hat die Schweiz zuletzt hautnah mit Daniel Albrecht miterlebt. Einzelne Stürze gingen dabei glimpflich aus, wie etwa derjenige von Hermann Maier 1998 in Nagano.

Nicht immer haben die Skifahrer so viel Glück: 1991 erlebt die Lauberhorn-Abfahrt den schwärzesten Tag, als das österreichische Nachwuchstalent Gernot Reinstadler mit dem Ski verkantet und in einem Fangnetz hängen bleibt. Es zerreisst ihm die Hüfte, worauf er den schweren Verletzungen wenig später erliegt.

Auch weitere Stürze hatten brutale Folgen. Sehen Sie die schlimmsten Skistürze in der Bildergalerie. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1