Nach den Abgängen von Claudio Pätz, der künftig beim WM-Dritten Genf spielen wird, und des mit einer Knieverletzung lange ausfallenden Sandro Trolliet ist es Sven Michel in kurzer Zeit gelungen, valablen Ersatz zu verpflichten.

Der Zuger Meienberg und der Luzerner Meister spielten zuletzt in der Zuger Formation von Skip Pascal Hess. Das ein grosses Potential vorweisende Team spielte im März in Schaffhausen eine enttäuschende SM-Finalrunde und löste sich danach auf.

Der frühere Schweizer Juniorenmeister Florian Meister wird bei Adelboden die Funktionen der Nummer 3 und des Vizeskips übernehmen. Stefan Meienberg ist als Nummer 1 vorgesehen. Der bisherige Leadspieler Simon Gempeler wechselt auf die 2. Position.

Meister und Meienberg haben sich gegenüber dem Team verpflichtet, Curling als Leistungs- und Spitzensport zu betreiben. Das Fernziel der Adelbodner Crew ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang.