Langlauf

Burgermeisters russisches Privatteam steht

Reto Burgermeister erteilte Swiss-Ski eine Absage (Archiv)

Reto Burgermeister erteilte Swiss-Ski eine Absage (Archiv)

Des 38-jährige Zürcher Oberländer Reto Burgermeister betreut künftig gleich fünf russische Top-Langläufer.

Dem Privatteam gehören neben Alexander Legkow neu auch Jewgeni Below, Sergej Ustjugow, Gleb Retiwich und Stanislaw Wolschenzew an. Schon länger ist bekannt, dass Ilja Tschernoussow, der Olympia-Dritte über 50 km, in der neuen Saison nicht mehr unter Burgermeister trainieren wird.

Seinen grössten Erfolg als Trainer feierte der ehemalige Schweizer Spitzenlangläufer Ende Februar in Sotschi, als Legkow in der Königsdisziplin über 50 km zum Olympiasieg lief. Trotz dieses Erfolgs war die Zukunft des ausserhalb der Verbandsstruktur operierenden Privatteams so lange ungewiss, bis das russische Sportministerium dem Projekt für ein weiteres Jahr die Zustimmung gab. Nach der letzten Saison war Burgermeister, der Legkow seit drei Jahren betreut, auch mit Swiss-Ski in Verbindung gebracht worden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1