Ski alpin

Beeindruckende Slalom-Show von Marcel Hirscher

Marcel Hirscher in Action

Marcel Hirscher in Action

Mit fehlerfreier Fahrt «fliegt» Marcel Hirscher im Slalom von Zagreb zu seinem 15. Weltcup-Sieg, dem dritten in dieser Saison.

Vor dem Finaldurchgang hatte am "Bärenberg" Spannung pur geherrscht. Hinter dem Halbzeit-Leader Jens Byggmark waren gleich acht weitere Fahrer innerhalb einer Sekunde klassiert. Während der fehlerhafte Schwede weit zurückfiel (26. Platz), bot Marcel Hirscher eine beeindruckende Show. Trotz arg ramponierter Piste fuhr der letztjährige Gesamtweltcup-Sieger, der nur einen Hundertstel hinter Byggmark zurückgelegen hatte, im Final die drittbeste Laufzeit. Hirscher liegt damit auch erstmals in diesem Winter wieder im Gesamtklassement vorne.

Der Schwede André Myhrer verlor als Zweiter 0,57 Sekunden, Dritter wurde Hirschers Landsmann Mario Matt (1,09 zurück).

Markus Vogel hatte zuletzt in Madonna di Campiglio als Sechster mit dem besten Ergebnis seiner Karriere brilliert. In der kroatischen Hauptstadt trat er aber nach erst gerade überstandener Grippe geschwächt an. Mit Rang 27 resultierte für den Nidwaldner im vierten Rennen das schlechtestes Slalom-Ergebnis des Winters. Nach dem ersten Lauf war Vogel ebenfalls schon 27. gewesen.

Luca Aerni, der am Donnerstag in Chamonix seinen ersten Europacup-Slalom gewonnen hatte, bot bei schwierigen Pistenbedingungen und bei immer dichter werdendem Nebel mit Startnummer 60 und 3,16 Sekunden Rückstand eine starke Leistung. Letztlich fehlten dem 19-jährigen Berner als 31. nur zwei Hundertstel zum erstmaligen Vorstoss in die Top 30. Reto Schmidiger hingegen blieb mit fast fünf Sekunden Rückstand chancenlos. Marc Gini, der schneller unterwegs war als Vogel, und Ramon Zenhäusern (zuletzt im Europacup in Chamonix Vierter und Elfter) schieden aus.

Zagreb (Kro). Weltcup-Slalom der Männer: 1. Marcel Hirscher (Ö) 1:56,17. 2. André Myhrer (Sd) 0,57 zurück. 3. Mario Matt (Ö) 1,09. 4. Stefano Gross (It) 1,15. 5. Felix Neureuther (De) 1,31. 6. Alexis Pinturault (Fr) 1,33. 7. Manfred Mölgg (It) 1,73. 8. Ivica Kostelic (Kro) 1,78. 9. Steve Missillier (Fr) 2,34. 10. Patrick Thaler (It) 2,38. 11. Fritz Dopfer (De) 2,41. 12. Benjamin Raich (Ö), Markus Larsson (Sd) 2,55. 14. Cristian Deville (It) 2,85. 15. Henrik Kristoffersen (No) 2,89. Ferner: 26. Jens Byggmark (Sd) 3,46. 27. Markus Vogel (Sz) 4,09. - Nicht im 2. Lauf: 31. Luca Aerni (Sz) 3,16. 38. Reto Schmidiger (Sz) 4,94. - Ausgeschieden: u.a. Marc Gini (Sz), Ramon Zenhäusern (Sz), Giuliano Razzoli (It), Ted Ligety (USA), Manfred Pranger (Ö), Naoki Yuasa (Jap).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1