Ski alpin

Alpine Ski-WM 2025 in Saalbach-Hinterglemm

Die Ski-WM 2025 findet in Saalbach-Hinterglemm statt

Die Ski-WM 2025 findet in Saalbach-Hinterglemm statt

Crans-Montana wird nicht Organisator der alpinen Ski-WM 2025 sein. Die Wahl des FIS-Vorstands fiel auf die favorisierte Salzburger Station Saalbach-Hinterglemm.

Saalbach-Hinterglemm setzte sich bei der in einer Videokonferenz vorgenommenen Wahl mit 12 Stimmen deutlich durch. Crans-Montana und der dritte Bewerber Garmisch-Partenkirchen erhielten je eine Stimme. Die Österreicher werden die Weltmeisterschaft nach 1991 zum zweiten Mal durchführen.

Das Konzept "Ein Berg - alle Bewerbe" setzen die Organisatoren in Saalbach-Hinterglemm im Gebiet des Zwölferkogels um. Sämtliche Rennen werden dort ausgetragen und münden ausnahmslos in den einheitlichen Zielraum. Investitionen von 40 bis 50 Millionen Euro tragen zu einer perfekten Infrastruktur bei.

Saalbach-Hinterglemm ist die erwartete Wahl, zumal die Salzburger vor gut zwei Jahren beim Versuch, den Zuschlag für die WM 2023 zu erhalten, am französischen Kandidaten Courchevel/Méribel gescheitert sind. Ein unbeschriebenes Gesetz besagt, dass es Normalfall (zumindest) zwei Anläufe benötigt, um mit der Organisation der WM betraut zu werden.

Die Verantwortlichen in Crans-Montana haben diesen zweiten Versuch bereits angekündigt. Sie sind im Rennen um die WM 2027 dabei. Dannzumal soll es klappen mit dem Plan, die Titelkämpfe zum zweiten Mal nach 1987 auf dem Walliser Hochplateau auszutragen.

In Crans-Montana ist die Zuversicht gross. Die Hoffnung ruht vorab auf dem überzeugenden Bewerbungsdossier. Die Walliser haben für das umfangreiche und mit grosser Akribie ausgearbeitete Dokument von der FIS-Expertengruppe mit dem Norweger Atle Skaardal an der Spitze äusserst positive Signale erhalten. An der Qualität der Kandidatur hat es auf jeden Fall nicht gelegen, sondern vielmehr an der "politischen Komponente", wie Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann sagt. Zu berücksichtigen sind gemäss dem Aargauer, der auch Vizepräsident der Walliser Kandidatur-Komitees ist, "die Zeitachse und die Zyklen von Ländern und Kontinenten". Diesbezüglich lagen die Vorteile auf Seiten von Saalbach-Hinterglemm. Die letzte WM in Österreich hatte vor sieben Jahren in Schladming stattgefunden. Seit der WM in St. Moritz ist es demgegenüber erst drei Jahre her.

Nordische WM 2025 in Trondheim

Der FIS-Vorstand hat neben dem Organisator der Alpin-WM 2025 auch den Ausrichter der nordischen Titelkämpfe des gleichen Jahres bestimmt. Die Wahl kam einer Bestätigung gleich, denn Trondheim war der einzige Bewerber. Die norwegische Stadt wird nach 1997 zum zweiten Mal Gastgeberin sein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1