Die bald 21-jährige Bündnerin traf vor 11'500 Zuschauern in der Chiemgau Arena alle zehn Scheiben und zeigte für ihre Möglichkeiten eine starke Laufleistung.

Der Norwegerin Fanny Welle-Strand Horn gelang einen Coup. Die 26-Jährige setzte sich bei ihrem ersten Weltcupsieg drei Sekunden vor der dreifachen Olympiasiegerin Daria Domratschewa durch, obwohl die Weissrussin alle Scheiben traf. Dritte wurde mit Tiril Eckhoff eine weitere Norwegerin.

Ruhpolding (De). Weltcup. Frauen. Sprint (7,5 km): 1. Fanny Welle-Strand Horn (No) 21:07 (0 Schiessfehler). 2. Daria Domratschewa (WRuss) 3,0 Sekunden zurück (0). 3. Tiril Eckhoff (No) 9,3 (1). 4. Walj Semerenko (Ukr) 21,0 (0). 5. Mari Laukkanen (Fi) 22,7 (1). 6. Franziska Hildebrand (De) 28,6 (0). 7. Kaisa Mäkäräinen (Fin)32,0 (2). - Ferner: 25. Aita Gasparin (Sz) 1:40 (0). 41. Elisa Gasparin (Sz) 2:08 (3). 55. Lena Häckli (Sz) 2:40 (3). 73. Ladina Meier-Ruge (Sz) 3:33 (2). - 95 klassiert.

Weltcup (11/25): 1. Mäkäräinen 522. 2. Domratschewa 440. 3. Semerenko 409. - Ferner: 41. Elisa Gasparin 86. 61. Aita Gasparin 16. 69. Häckli 11.