Savchenko/Szolkowy wahrten damit ihre Ungeschlagenheit in dieser Saison. Allerdings musste das von Ingo Steuer trainierte Duo zittern, da Savchenko bei der ersten Pirouette das Gleichgewicht verlor und diese abbrach. Zudem war der parallel gesprungene Salchow nur doppelt. Doch dank des Vorsprungs aus dem Kurzprogramm reichte es um 2,59 Punkte. Kavaguti/Smirnow, die im vergangenen Jahr EM-Gold gewonnen haben, standen zum vierten Mal in Folge auf dem EM-Podest. Für Basarowa/Larionow war es eine Premiere.