Nach Herzstillstand
Schock bei Ajax Amsterdam: Bleibende Hirnschäden bei Nouri – kaum Heilungschancen

Entgegen erster Diagnosen hat der 20-jährige Abdelhak Nouri doch «schwere und bleibende Hirnschäden» erlitten. Er hatte im Testspiel gegen Werder Bremen am Samstag einen Herzstillstand erlitten.

Merken
Drucken
Teilen
Abdelhak Nouri Herzstillstand

Abdelhak Nouri Herzstillstand

twitter/Beşiktaş Çarşı
Abdelhak Nouri (m.) vor dem Europa-League-Final gegen Manchester United am 23. Mai 2017.

Abdelhak Nouri (m.) vor dem Europa-League-Final gegen Manchester United am 23. Mai 2017.

Keystone

Drama um Abdelhak Nouri: Der Profi des niederländischen Fußball-Rekordmeisters Ajax Amsterdam hat entgegen erster Diagnosen doch «schwere und bleibende Hirnschäden» erlitten. Das teilte der Europa-League-Finalist am Donnerstag über die sozialen Netzwerke mit. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte im Testspiel gegen Bundesligist Werder Bremen in Österreich am Samstag einen Herzstillstand erlitten.

«Das ist schrecklich. Unsere schlimmsten Befürchtungen sind wahr geworden. Unsere Gedanken sind jetzt vor allem bei seinen Eltern und seinen Geschwistern», sagte Ajax-Manager Edwin van der Sar. Der frühere Nationaltorwart berichtete zudem über die Ergebnisse der jüngsten Untersuchungen bei dem Ajax-Talent. «Große Teile des Gehirns sind nicht mehr funktionsfähig. Die Heilungschancen sind nach Auskunft der Ärzte gleich null», so der 46-Jährige, der sichtlich unter Schock stand.

Nach einer Herz-Untersuchung und einem Gehirnscan hatte Ajax zu Wochenbeginn noch vorsichtig Entwarnung gegeben. «Bei dem Hirnscan und anderen neurologischen Tests wurden keine Anomalien festgestellt», hatte der Klub noch am Dienstag mitgeteilt. Nouri wird in einem Krankenhaus in Innsbruck behandelt.