Als einer der Topfavoriten gestartet, verpasste Bern in diesem Frühjahr als erster Meister die Playoffs. Diese Schmach gilt es in der Rolle als Jäger zu tilgen.

Die Berner treten mit neun neuen Spielern an, unter ihnen die Söldner Bud Holloway (Skelleftea), Marc-André Gragnani (Lev Prag) und Chuck Kobasew (Wilkes-Barre/Scranton Penguins) sowie die Schweizer Internationalen Eric Blum (Kloten Flyers), Thomas Rüfenacht (Lugano) und Simon Moser (Milwaukee Admirals).

Die Mannschaft dürfte also kompetitiv genug für einen Spitzenplatz sein. Um die Verantwortung besser zu verteilen, werden die Berner jeden Monat einen neuen Captain bestimmen.

Unsere Prognose: Platz 4