In einer umkämpften Partie glichen die Russen vor 18'537 euphorischen Zuschauern in der ausverkauften Kölner Arena die Führung von Elias Lindholm (15.) in der 44. Minute durch Sergej Andronow aus. Im Penaltyschiessen blieb einzig Artemi Panarin von den Chicago Blackhawks erfolgreich.

In der "Schweizer" Gruppe in Paris gewann Finnland zum Auftakt gegen Weissrussland nur knapp mit 3:2. Den Siegtreffer schoss Veli-Matti Savinainen nach 50 Minuten im Powerplay.

Die Finnen waren früh 2:0 (6.) in Führung gegangen, doch glichen die Weissrussen bis zur 45. Minute aus. Dem 1:2 (39.) von Jegor Scharangowotisch war ein kapitaler Fehler des finnischen Keepers Joonas Korpisalo vorausgegangen. In der Schlussphase kamen die Osteuropäer dem neuerlichen Ausgleich mehrmals nahe.