Die Eishockeyspielerin Oona Emmenegger aus Rain wechselt das Team in Kanada

Die Luzernerin Oona Emmenegger wird in Kanada ein anderes College besuchen. Sie nennt sportliche Gründe für diesen Entscheid.

Daniel Monnin
Drucken
Teilen
Oona Emmenegger ist bereit für den nächsten Schritt.

Oona Emmenegger ist bereit für den nächsten Schritt.

Bild: PD

Eishockey Die 20-jährige Oona Emmenegger aus dem luzernerischen Rain wechselt für ihr letztes College-Jahr in Montréal ihr Eishockey-Team und die Schule. Die Stürmerin wird in Kanada neu für das Dawson College spielen, nachdem sie ihre ersten beiden College-Jahre mit dem Ligakonkurrenten John Abbott Islanders bestritten hat.

Oona Emmenegger macht für den Wechsel vor allem sportliche Gründe geltend und ist überzeugt, dass sie sich im neuen Team besser entwickeln kann. Gegenwärtig befindet sie sich allerdings immer noch in der Schweiz, weil ihr Visum auf sich warten lässt. «Eigentlich hätte ich schon länger nach Kanada reisen sollen, doch irgendwie hat sich die Visumerteilung verzögert», sagt sie. Mit zwei wöchentlichen Trainingstagen mit dem Förderteam der Frauen-Nationalmannschaft im Zentrum On your Marks (OYM) Cham und zwei weiteren Trainings mit dem Frauen-Team ihres früheren Vereins Reinach sowie Off-Ice-Einheiten sei sie zurzeit voll ausgelastet. «Ich spreche mich auch mit meiner neuen Trainerin ab und berichte ihr jede Woche.»

Schulisch drohen «Nachtübungen»

Schulisch könnten – falls sie nicht umgehend nach Kanada reisen kann – «Nachtübungen» auf sie zukommen: «Die Schule beginnt am 31. August, sollte ich bis dahin nicht in Montréal sein, werde ich die Kurse jeweils von Mitternacht bis zirka 4 Uhr morgens online besuchen.»

Aktuelle Nachrichten