Die Etappe von Büren an der Aare (im Berner Seeland) nach Delsberg im Kanton Jura war geprägt von mehreren Fluchtversuchen. Das grosse Finale lancierte der Schweizer Mathias Frank rund 12 km vor dem Ziel. Der beste Schweizer im Gesamtklassement griff beim letzten Anstieg des Tages zum Bergpreis Le Rond-Pré (3. Kategorie) an. Doch die Konkurrenz war hellwach und reagierte prompt. Der slowakische Sprinter Peter Sagan konterte sofort und zog sogleich am Schweizer vorbei. Mit gewaltigem Tempo donnerte der Etappensieger vom Montag dem Ziel in Delsberg entgegen und riskierte in der Abfahrt viel.

Drei Kilometer vor dem Ziel kam es an der Spitze jedoch wieder zum Zusammenschluss. Immer noch in der Entscheidung um den Tagessieg mit dabei war auch der Leader Tony Martin. Doch auf der Zielgerade schlugen erneut die italienischen Sprinter zu. Der 24-jährige Matteo Trentin setzte sich vor seinen Landsleuten Daniele Bennati und Francesco Gavazzi durch. Peter Sagan, im Sprint von gestern in Büren an der Aare vom Italiener Sacha Modolo geschlagen, hatte bei seinem Angriff 12 km vor dem Ziel zu viele Körner verbraucht und konnte auf der Zielgerade nicht mehr kontern. Bester Schweizer wurde erneut Silvan Dillier vom Team BMC (8.)

An der Spitze des Gesamtklassements gab es erneut keine Veränderungen. Tony Martin (De) führt weiterhin 6 Sekunden vor Tom Dumoulin (Ho) und 10 Sekunden vor Peter Sagan (Slk). Bester Schweizer im Gesamtklassement ist weiterhin Mathias Frank (0:29 zurück) als Neunter.

Am Freitag steht das Einzelzeitfahren in Worb über 24.7 km auf dem Programm.

78. Tour de Suisse. 6. Etappe, Büren an der Aare - Delsberg (192,8 km): 1. Matteo Trentin (It) 4:43:19 (40,83 km/h). 2. Daniele Bennati (It). 3. Francesco Gavazzi (It). 4. Ben Swift (Gb). 5. Peter Sagan (Slk). 6. Sacha Modolo (It). 7. José Joaquin Rojas (Sp). 8. Silvan Dillier (Sz). 9. Sergio Henao (Kol). 10. Tosh van der Sande (Be).

Ferner: 14. Nino Schurter (Sz). 16. Tony Martin (De). 17. Mathias Frank (Sz).22. Cadel Evans (Au). 27. Michael Schär (Sz). 30. Martin Kohler (Sz). 32. Tom Dumoulin (Ho). 34. Roman Kreuziger (Tsch). 39. Reto Hollenstein (Sz). 40. Olivier Zaugg (Sz). 49. Andy Schleck (Lux). 51. Steve Morabito (Sz). 55. Marcel Wyss (Sz). 63. Johann Tschopp (Sz), alle gleiche Zeit. 81. Danilo Wyss (Sz) 1:47. 90. Jonathan Fumeaux (Sz) 6:15. 91. Gregory Rast (Sz) 9:40. 92. Martin Elmiger (Sz), gleiche Zeit. 109. Fabian Cancellara (Sz) 17:39. 115. Michael Albasini (Sz), gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Martin 23:11:06. 2. Dumoulin 0:06 zurück. 3. Sagan 0:10. 4. Mollema 0:17. 5. Tom-Jelte Slagter (Ho) 0:23. 6. Davide Formolo (It) 0:27. 7. Ion Izagirre (Sp), gleiche Zeit. 8. Kreuziger 0:28. 9. Frank 0:29. 10. Mattia Cattaneo (It).