Rad

Valverde Solo-Sieger im Baskenland

Alejandro Valverde gewinnt die Clasica Ciclista San Sebastian

Alejandro Valverde gewinnt die Clasica Ciclista San Sebastian

Zum zweiten Mal nach 2008 gewinnt Alejandro Valverde die Clasica Ciclista in San Sebastian. Der Spanier triumphiert solo mit 14 Sekunden Vorsprung vor dem Holländer Bauke Mollema.

Im Vorjahr war Alejandro Valverde beim Klassiker im Baskenland Zweiter hinter Tony Gallopin geworden. Der Franzose hatte 16 km vor dem Ziel in der letzten Steigung aus einer Zehner-Spitzengruppe heraus angegriffen und danach von der Uneinigkeit seiner Verfolger profitiert.

Dieses Mal befand sich der letzte Anstieg sogar nur acht km vom Ziel entfernt. Über die Kuppe kam Valverde als Erster zusammen mit seinem Landsmann Joaquim Rodriguez. Nur wenige Sekunden zurück befand sich ein Verfolgertrio mit Mikel Nieve (Sp), Bauke Mollema (Ho) und Adam Yates (Gb). Der Thurgauer Michael Albasini, der sich zuvor an der Spitze sehr präsent gezeigt hatte, konnte Valverde und Co. in der Schlussphase nicht mehr folgen.

In der Folge nahm Valverde in der Abfahrt am meisten Risiko auf sich und setzte sich entscheidend von seinen Konkurrenten ab. Auf den letzten 3 km kamen die Verfolger nicht mehr an den 34-jährigen Spanier heran, der letzten Sonntag die Tour de France als Gesamtvierter beendet hatte.

San Sebastian (Sp). 34. Clasica Ciclista (World Tour/219,2 km): 1. Alejandro Valverde (Sp) 5:31:16. 2. Bauke Mollema (Ho) 0:14 Sekunden zurück. 3. Joaquim Rodriguez (Sp), gleiche Zeit. 4. Mikel Nieve (Sp), gleiche Zeit. 5. Tony Gallopin (Fr) 0:26. 6. Jelle Vanendert (Be), gleiche Zeit.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1