Auf der 31. August hat Swiss Cyling dem Aargauer gekündigt, wie der Tagesanzeiger heute vermeldet. Damit wird das Bike-Nationalteam bereits an der Weltmeisterschaft in Saalfelden vom 6. bis 9. September von Stirnemanns Nachfolger Bruno Diethelm betreut werden.

Swiss Cycling will sich neu ausrichten. «Ziel ist es, sowohl die Kernaufgaben, als auch die Betreuung des Spitzensportgefässes der Schweizer Armee von einer Person abdecken zu lassen», steht in einer Medienmitteilung.

Bruno Diethelm ist in der Bike-Szene kein Unbekannter. Er bringe eine langjährige Erfahrung mit und ist akzeptiert in der Szene. Diethelm hat bereits 2010 für Swiss Cycling die Betreuung der Rekruten und Soldaten der Spitzensport-Armee übernommen.

Stirnemann ist enttäuscht, sagt aber gegenüber dem Tagesanzeiger: «Für Olympia motiviert mich das nur noch zusätzlich. Ich werde 15o statt 110 Prozent geben.» (cfü)