Der Thurgauer beendete die 9,4 km durch Den Haag mit 11 Sekunden Rückstand auf den Italiener Filippo Ganna und deren 3 auf den drittklassierten Jos Van Emden aus den Niederlanden. Zweiter wurde der Italiener Edoardo Affini.

Küng kommt in diesem Jahr in seiner Spezialdisziplin nicht wie gewünscht auf Touren. Der 25-Jährige weist 2019 mit dem Sieg an den Schweizer Meisterschaften und im Februar anlässlich der Algarve-Rundfahrt weiterhin zwei Siege im Zeitfahren vor. Immerhin verbesserte sich der Schweizer in der Benelux-Rundfahrt in den 4. Gesamtrang und behält intakte Chancen auf eine Top-Platzierung.

In einer noch aussichtsreicheren Position befindet sich der Berner Youngster Marc Hirschi. Er büsste auf den 9,4 km bloss 4 Sekunden auf den Leader Tim Wellens ein. Der Belgier steigt nun mit 8 Sekunden Vorsprung auf den zweitklassierten Hirschi und deren 40 auf Küng in die happige Schlussetappe. Wellens strebt bei seiner Heimrundfahrt den dritten Gesamtsieg nach 2014 und 2015 an.