Gerrans feierte im Rahmen der World Tour seinen bereits dritten Erfolg der Saison. Nach Etappensiegen in der Tour Down Under und in der Katalonien-Rundfahrt triumphierte er nun im Baskenland, indem er Unterschlupf fand in einer Gruppe von 17 Mann, die sich in der letzten Abfahrt absetzte. Ein Sturz bei der letzten Bergpreis-Wertung hatte zur Selektion geführt.

Gerrans, letztes Jahr Gewinner von Mailand - Sanremo, ist in der australischen Equipe Orica-GreenEdge ein Teamkollege von Michael Albasini. Der Thurgauer selber musste gleich zum Auftakt seine Hoffnungen auf eine gute Klassierung in der Gesamtwertung begraben. Albasini büsste knapp neun Minuten ein. Auch die zwei weiteren Schweizer Starter im Baskenland, Martin Kohler aus dem BMC-Team und Oliver Zaugg (Saxo-Tinkoff), verloren viel Zeit.