Alle fünf Athleten haben sowohl die nationalen als auch die internationalen Leistungskriterien erfüllt.

Für den 30-jährigen Schurter ist es nach Peking 2008 (Bronze) und London 2012 (Silber) seine dritte Olympia-Teilnahme. Der 27-jährige Flückiger und der 22-jährige Forster, die in dieser Saison mit je zwei Top-6-Klassierungen an Weltcuprennen auf sich aufmerksam machten, sind hingegen zum ersten Mal dabei.

Neff und Indergand geben ebenfalls ihr Olympia-Debüt. 2015 nahmen die beiden Mountainbikerinnen jedoch an den erstmals durchgeführten Europa-Spielen in Baku teil. Dabei sicherte sich die zweifache Weltcupsiegerin Neff die Goldmedaille im Cross Country. Die 23-jährige St. Galler Rheintalerin wurde zudem auch für das olympische Strassenrennen in Rio selektioniert.

Nach den Selektionen im Mountainbike umfasst die Schweizer Olympia-Delegation 49 Sportler. Weitere Selektions-Entscheide werden gestaffelt bis am 18. Juli 2016 gefällt.