Rad

Pierrick Fédrigo gewinnt in Pau erneut

Pierrick Fédrigo jubelt über seinen Sieg in der 15. Tour-Etappe

Pierrick Fédrigo jubelt über seinen Sieg in der 15. Tour-Etappe

Wie 2010 heisst der Etappensieger beim Tour-Halt in Pau Pierrick Fédrigo. Der Franzose gewinnt den Zweier-Sprint gegen Christian Vande Velde (USA) überlegen.

Die weiteren Animatoren der 15. Etappe von Samatan nach Pau waren neben Fédrigo und Vande Velde die Franzosen Thomas Voeckler und Samuel Dumoulin sowie der Belgier Dries Devenyns und der Däne Nicki Sörensen. Dies ersten fünf hatten sich nach 62 von 158,5 km vom Feld abgesetzt. Mit einem grossen Effort stiess einige km später noch Sörensen dazu.

Früh war dank des stark anwachsenden Vorsprungs klar, dass der Tagessieger aus dieser hochkarätigen Fluchtgruppe kommen würde. Vier der sechs Ausreisser (Fédrigo, Voeckler, Dumoulin und Sörensen) hatten zuvor schon mindestens einmal eine Etappe der Tour de France gewinnen können.

7 km vor dem Ziel lancierte Fédrigo die entscheidende Attacke. Einzig Vande Velde konnte noch zum 33-jährigen Franzosen aufschliessen. Doch im Sprint blieb der Amerikaner ohne jegliche Chance.

Der Brite Bradley Wiggins, der im Feld mit fast zwölf Minuten Rückstand ins Ziel kam, bleibt Gesamtleader mit 2:05 Minuten Vorsprung vor Landsmann Christopher Froome.

Am Dienstag sammelt der Tour-Tross am zweiten Ruhetag wieder neue Kräfte, ehe es am Mittwoch auf der zweiten Pyrenäen-Etappe wieder ernst wird. Auf dem 197 km langen Teilstück von Pau nach Bagnères-de-Luchon warten jeweils zwei Bergwertungen der ersten und höchsten Kategorie auf die Fahrer. Dabei geht es unter anderem über den Col d'Aubisque und den berüchtigten Col du Tourmalet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1