Seit 2017 und seinem Weggang von BMC fuhr er für Quick-Step.

Für sein zukünftiges Team war Gilbert schon 2011 tätig. Damals gewann der Belgier im Trikot von Omega Pharma-Lotto unter anderem Lüttich-Bastogne-Lüttich, das Amstel Gold Race, die Flèche Wallone, die Lombardei-Rundfahrt, die Clasica San Sebastian und die 1. Etappe der Tour de France. Im gleichen Jahr war er die Nummer 1 der UCI-Weltrangliste.