Mountainbike

Nino Schurter Spurtsieger beim Saison-Final

Sieg für Nino Schurter

Sieg für Nino Schurter

Der Bündner Nino Schurter feierte in Muttenz zum Abschluss der nationalen Mountainbike-Rennserie, dem BMC Racing Cup, einen knappen Sieg. Im Finale verwies er Lukas Flückiger auf Platz 2.

An den Olympischen Spielen in London war Nino Schurter im Finish um Gold dem Tschechen Jaroslav Kulhavy knapp unterlegen, und auch auf der Pferderennbahn Schänzli, wo das finale Rennen im Racing Cup vonstatten ging, entschied sich die Prüfung erst auf den letzten Metern. Diesmal aber behauptete sich Schurter im Schlussspurt gegen Lukas Flückiger auf Platz 1.

Der Churer errang im Rahmen der Serie seinen vierten Sieg und entschied so auch die Gesamtwertung mit 90 Punkten Vorsprung zu seinen Gunsten. Die Vorentscheidung war in der letzten Abfahrt gefallen. Schurter und Flückiger konnten sich absetzen, da in ihrem Rücken Thomas Litscher stürzte, und der italienische Olympia-Dritte Marco Aurelio Fontana nicht an Litscher vorbei kam.

Bei den Frauen sicherte sich die Olympiateilnehmerin Esther Süss die Gesamtwertung der Tour. Im letzten Rennen klassierte sich die Aargauerin im 5. Rang. Es gewann die britische Vorjahressiegerin Annie Last.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1