Vuelta

Navarro sorgt für spanischen Etappensieg - Contador bleibt Leader

Navarro setzte sich kurz vor dem Ziel entscheidend ab (Archiv)

Navarro setzte sich kurz vor dem Ziel entscheidend ab (Archiv)

Spanischer Doppelsieg bei der 13. Etappe der Vuelta: Daniel Navarro gewinnt zwei Sekunden vor seinem Landsmann Daniel Moreno. Das Leadertrikot trägt weiterhin Alberto Contador.

Navarro attackierte 1,4 km vor dem Ziel. Der 31-jährige Spanier entkam dem Feld im ansteigenden Schlussabschnitt und gewann zwei Sekunden vor Moreno und dem Holländer Wilco Kelderman.

Wenige Kilometer nach dem Start in Belorado konnten sich elf Fahrer vom Feld absetzen, unter ihnen auch der Waadtländer Danilo Wyss vom Team BMC. Der Vorsprung der Fluchtgruppe betrug allerdings maximal etwas über zwei Minuten. Die letzten Ausreisser wurden rund 8 km vor dem Ziel vom heranbrausenden Feld eingeholt.

Von den Anwärtern auf den Gesamtsieg schaffte es keiner aufs Podest. Der Gesamtzweite Alejandro Valverde (Sp) verpasste als Vierter die angestrebten Bonifikationssekunden im Ziel nur knapp. Auch Chris Froome versuchte mit seinem Antritt 2 km vor dem Ziel der Konkurrenz zu entkommen, doch Leader Contador war auf der Hut.

Somit bleibt es im Gesamtklassement beim Alten: Contador führt weiterhin 20 Sekunden vor Valverde. Dritter mit 1:08 Minuten Rückstand ist nach wie vor der Kolumbianer Rigoberto Uran, gefolgt von Froome (1:20).

In den kommenden drei Tagen stehen in Asturien happige Bergetappen auf dem Programm, welche das Gesamtklassement stark durcheinander wirbeln können.

69. Spanien-Rundfahrt. 13. Etappe, Belorado - Obregón (188,7 km): 1. Daniel Navarro (Sp) 4:21:04. 2. Daniel Moreno (Sp) 0:02 zurück. 3. Wilco Kelderman (Ho), gleiche Zeit. 4. Alejandro Valverde (Sp) 0:05. 5. Nacer Bouhanni (Fr), gleiche Zeit. - Gesamtklassement: 1. Alberto Contador (Sp) 48:59:23. 2. Valverde 0:20. 3. Rigoberto Uran (Kol) 1:08. 4. Chris Froome (Gb) 1:20. 5. Joaquim Rodriguez (Sp) 1:35.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1