Elmiger geriet auch zum Abschluss der viertägigen Tour nicht in Gefahr, seine Führungs-Position einzubüssen. Wie schon an den beiden Vortagen endete auch die letzte Etappe im Spurt des Feldes, das in Limoges vom Franzosen Stéphane Rossetto gemeistert wurde. Elmiger befand sich als 16. im Feld.

Elmiger stellte mit seinem Erfolg den 10. Saisonsieg seines Westschweizer Teams IAM Cycling sicher. Nach dem Schweden Thomas Löfkvist, der im Februar die Mittelmeer-Rundfahrt gewann, ist Elmiger der zweite Fahrer seiner Equipe, der ein Etappenrennen siegreich beendete.