Tour de France

Italiener Paolini an der Tour de France des Dopings überführt

Italiener Luca Paolini an der Tour de France des Dopings überführt

Italiener Luca Paolini an der Tour de France des Dopings überführt

Die 102. Tour de France hat ihren ersten Dopingfall. Der Italiener Luca Paolini vom russischen Team Katjuscha wird positiv auf Kokain getestet.

Der 38-jährige Routinier, der im Gesamtklassement nur auf Rang 168 klassiert war, wurde vorläufig suspendiert und kann eine B-Probe beantragen. Sollte Paolini gesperrt werden, droht ihm das Ende der Karriere. Bis auf den Frühjahrsklassiker Gent-Wevelgem Ende März hatte der frühere Giro- (2013) und Vuelta-Etappensieger (2006) in jüngster Vergangenheit keine Erfolge mehr zu verzeichnen.

Bei der Tour de France ist es der erste Dopingfall seit 2012, als der Luxemburger Fränk Schleck positiv auf das Verschleierungsmittel Xipamid getestet worden war. Der frühere Tour-Dritte war für zwölf Monate gesperrt worden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1