Der im Alter von 26 Jahren verstorbene Belgier wurde am Mittwoch in einer bewegenden Trauerfeier beigesetzt. Unter den Trauergästen befanden sich neben den Teamkollegen wie Cancellara und Fränk Schleck auch Eddy Merkckx, Weltverbands-Präsident Pat McQuaid und Giro-Direktor Angelo Zomegnan.

Um Weylandts weissen Sarg waren Bilder des Radprofis aufgestellt. Vor der Kirche konnte auf einer Videoleinwand die Trauerfeier verfolgt werden. Vor dem Start der 11. Etappe des Giros gab es zudem eine Schweigeminute für den ehemaligen Fahrer des Leopard-Trek-Teams.

Weylandt war am Dienstag vergangener Woche in der 3. Giro-Etappe bei der Abfahrt vom Bocco-Pass schwer gestürzt und erlag seinen Kopfverletzungen noch am Unglücksort. Seine Verlobte Anne-Sophie erwartet im September ein Kind.