Vincenzo Nibali attackierte 2 km vor dem Ziel aus einer rund 20 Fahrer umfassenden Spitzengruppe. Der 29-jährige Italiener, Giro-Sieger von 2013 und Tour-Dritter von 2012, schuf sich rasch eine grössere Lücke. Bei der Flamme rouge betrug sein Vorsprung mehr als fünf Sekunden auf die Verfolger. Nibali konnte sich mit seinem ersten Tageserfolg an der Tour de France auch erstmals überhaupt ins Gelbe Trikot einkleiden lassen. Der Italiener vom kasachischen Team Astana führt nun mit zwei Sekunden Vorsprung vor Peter Sagan.

Bester Schweizer war wie tags zuvor in Harrogate wiederum Michael Albasini. Der 33-jährige Thurgauer zeigte sich in der Schlussphase an der Spitze sehr präsent. Am Ende reichte es ihm nach 201 km im Sprint der Verfolgergruppe zum sechsten Platz. In der Gesamtwertung belegt Albasini, zeitgleich mit dem Slowaken Sagan und dem drittklassierten Belgier Greg van Avermaet den vierten Rang.

Marcel Kittel, der Sprintsieger vom Samstag in Harrogate, musste das Feld auf dieser schwierigen Etappe mit insgesamt neun Bergpreiswertungen früh ziehen lassen. Der Deutsche kam mit einem Rückstand von mehr als 15 Minuten auf die Spitze ins Ziel.

Die dritte Etappe am Montag ist das letzte Teilstück, das in Grossbritannien gefahren wird. Die Strecke führt über 155 vorwiegend flache Kilometer von Cambridge nach London. Die Ziellinie liegt wie bei den Olympischen Spielen 2012 vor dem Buckingham Palace - eine hervorragende Gelegenheit also für die Fraktion der Sprinter um Kittel, Sagan und André Greipel. Nicht mehr mit von der Partie ist hingegen Mark Cavendish. Der Brite musste die Tour nach seinem heftigen Crash am Samstag verletzungsbedingt bereits aufgeben.

101. Tour de France, 2. Etappe, York - Sheffield (201 km): 1. Vincenzo Nibali (It) 5:08:36 (39,1 km/h). 2. Greg van Avermaet (Be) 0:02 zurück. 3. Michal Kwiatkowski (Pol). 4. Peter Sagan (Slk). 5. Tony Gallopin (Fr). 6. Michael Albasini (Sz), alle gleiche Zeit. - Gesamt: 1. Nibali 9:52:43. 2. Sagan 0:02. 3. Van Avermaet. 4. Albasini. 5. Chris Froome (Gb). 6. Bauke Mollema (Ho). Ferner: 8. Alberto Contador (Sp), alle gleiche Zeit.