Tour de France

Etappensieg für Samuel Sanchez - Voeckler bleibt Leader

Samuel Sanchez, Sieger der 12. Tour-Etappe

Samuel Sanchez, Sieger der 12. Tour-Etappe

Olympiasieger Samuel Sanchez gewinnt die 12. Tour-de-France-Etappe von Cugnaux nach Luz Ardiden. Thomas Voeckler verteidigt am französischen Nationalfeiertag sein «Maillot jaune».

Die erste schwere Bergetappe der 98. Tour de France in den Pyrenäen brachte erst auf den letzten zweieinhalb Kilometern einen wirklichen Grosskampf unter den Favoriten. Doch diese Schlussphase hatte es in sich. Der Luxemburger Fränk Schleck setzte sich ab und erreichte das Ziel in Luz-Ardiden als Etappen-Dritter, 20 Sekunden vor einem Trio mit dem Italiener Ivan Basso, dem Australier Cadel Evans und seinem Bruder Andy.

Top-Favorit Alberto Contador büsste gut eine halbe Minute ein. Der spanische Vorjahressieger scheint nach der etwas verunglückten ersten Tour-Woche und seinen diversen Stürzen nicht mehr so unantastbar zu sein wie ehedem. Anstatt Zeit auf seine direkten Verfolger gut zu machen, verlor er weiter an Terrain. Doch entschieden ist natürlich noch nichts. Zu knapp waren die Abstände unter den grossen Namen, die sich fast den ganzen Tag über neutralisiert hatten.

Mit seiner Attacke wäre Fränk Schleck auch noch beinahe an die beiden Fahrer herangekommen, die schon in der Abfahrt vom Tourmalet angegriffen hatten und schliesslich den Tagessieg unter sich ausmachten. Olympiasieger Samuel Sanchez liess den den belgischen Tour-Neuling Jelle Vanendert um sieben Sekunden hinter sich, Fränk Schleck folgte mit 10 Sekunden Rückstand. Für den 33-jährigen Sanchez war er der erste Etappensieg im Rahmen der Tour de France.

Leader Thomas Voeckler hielt sich bis zweieinhalb Kilometer vor dem Ziel sehr souverän vorne in der Gruppe der Favoriten, ehe er doch noch leicht einbrach und 50 Sekunden verlor. Sein gelbes Leadertrikot verteidigte er dennoch. Noch immer beträgt seine Reserve auf den nunmehr zweitplatzierten Fränk Schleck 1:49 Minute.

Die zweite der drei schweren Pyrenäen-Etappen führt am Freitag über 152,5 km von Pau nach Lourdes. Dabei gilt es den Aubisque zu überqueren, dessen Passhöhe allerdings rund 40 km vom Ziel entfernt ist.

98. Tour de France, 12. Etappe, Cugnaux - Luz-Ardiden (211 km): 1. Samuel Sanchez (Sp). 2. Jelle Vanendert (Be) 0:07 zurück. 3. Fränk Schleck (Lux) 0:10. 4. Ivan Basso (It) 0:30. 5. Cadel Evans (Au). 6. Andy Schleck (Lux), beide gleiche Zeit. 7. Damiano Cunego (It) 0:35. 8. Alberto Contador (Sp) 0:43. 9. Thomas Voeckler (Fr) 0:50. 10. Pierre Rolland (Fr), gleiche Zeit. - Gesamtklassement: 1. Voeckler. 2. Fränk Schleck 1:49. 3. Evans 2:06. 4. Andy Schleck 2:17. 5. Basso 3:16. 6. Cunego 3:22. 7. Contador 4:00. 8. Sanchez 4:11.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1