Der WM-Dritte von 2015 musste sich im französischen Saint-Quentin-en-Yvelines im Final nur den beiden ehemaligen Weltmeistern Niek Kimmann und Joris Daudet aus der Niederlande beziehungsweise Frankreich geschlagen geben. Graf hatte seine ersten beiden Weltcup-Podestplätze im Olympia-Jahr realisiert.