Vuelta

Degenkolb feiert dritten Etappensieg im Sprint

John Degenkolb feiert zum dritten Mal Vuelta-Etappensieg

John Degenkolb feiert zum dritten Mal Vuelta-Etappensieg

John Degenkolb gewinnt die 12. Etappe in Logrono im Sprint. Für den 25-jährigen Deutschen ist es bereits der dritte Sieg an der diesjährigen Vuelta. Der Spanier Alberto Contador bleibt Leader.

Der Parcours der 12. Etappe, in der acht Runden à 21 km zurückgelegt werden mussten, war ziemlich flach. Eine optimale Gelegenheit also für die Sprinter, sich vor den schweren Bergetappen der kommenden Tage noch einmal in Szene zu setzen. Vieles deutete vor der Etappe auf einen Zweikampf zwischen John Degenkolb (De) und Nacer Bouhanni (Fr) hin. Beide konnten an der diesjährigen Spanien-Rundfahrt bereits zweimal im Sprint reüssieren.

In Logrono hatte erneut der Deutsche die Nase vorne. Im Schlusssprint besass der Profi vom Team Giant-Shimano die besten Beine und verwies Ex-Weltmeister Tom Boonen (Be) und Jacopo Guarnieri (It) auf die weiteren Plätze. Bouhanni konnte in der Entscheidung nicht eingreifen, da er in der letzten Kurve wenige hundert Meter vor dem Ziel in einen Massensturz verwickelt war, durch den der Grossteil des Feldes aufgehalten wurde. Der Schweizer Fabian Cancellara wurde guter Achter.

Dank dem dritten Etappensieg verteidigte Degenkolb das grüne Trikot des Führenden in der Punktewertung. Im Gesamtklassement gab es keine Veränderungen. Der Spanier Contador führt weiterhin 20 Sekunden vor seinem Landsmann Alejandro Valverde.

Die Anwärter auf den Gesamtsieg verbrachten einen ruhigen Tag. Mit Matthias Krizek setzte sich kurz nach dem Start ein einzelner Fahrer vom Feld ab. Der Österreicher konnte einen Maximalvorsprung von acht Minuten herausfahren. Seine Chancen auf ein Durchkommen waren aber gering. Die Sprinterteams sorgten an der Spitze des Feldes für Tempo und 12 km vor dem Ziel schliesslich dafür, dass der 25-Jährige nach einer über 150 km langen Flucht gestellt wurde.

69. Spanien-Rundfahrt. 12. Etappe, Logrono - Logrono (166,4 km): 1. John Degenkolb (De) 4:11:18. 2. Tom Boonen (Be). 3. Jacopo Guarnieri (It). 4. Peter Sagen (Slk). 5. Ariel Maximiliano Richeze (Arg). 6. Yannick Martinez (Fr). Lloyd Mondory (Fr). 8. Fabian Cancellara (Sz), alle gleiche Zeit. - Gesamtklassement: 1. Alberto Contador (Sp) 44:38:14. 2. Alejandro Valverde (Sp) 0:20. 3. Rigoberto Uran (Kol) 1:08. 4. Chris Froome (Gb) 1:21. 5. Joaquim Rodriguez (Sp) 1:35.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1