Eine schwierige Saison mit zahlreichen Verletzungen und Krankheiten führte dazu, dass Cancellara keine Energiereserven für eine neuerliche Rückkehr mehr aufbringen konnte. Auf "cyclingnews.com" wird Cancellara so zitiert: "Ich habe keine Batterien mehr für ein drittes Comeback in der laufenden Saison."

Das Verletzungspech war in dieser Saison ein steter Begleiter des vierfachen Weltmeisters und Olympiasiegers von 2008 im Zeitfahren. Im März (in Harelbeke) und im Juni (an der Tour de France) hatte sich Cancellara bei heftigen Stürzen jeweils zwei Lendenwirbel-Fortsätze gebrochen. Vor zehn Tagen musste der 34-Jährige die Vuelta bereits in der 3. Etappe wegen einer Magen-Darm-Infektion aufgeben.

Weil die Weltmeisterschaften im kommenden Jahr in Katar auf flachem Terrain ausgetragen werden, ist davon auszugehen, dass die Titelkämpfe in den USA die letzten für Cancellara gewesen wären.