Rad

Cancellara fährt die Rad-WM nicht und beendet die Saison

Vorzeitiges Saisonende und kein WM-Start: Fabian Cancellara.

Vorzeitiges Saisonende und kein WM-Start: Fabian Cancellara.

Gemäss «Tagesanzeiger» verordnet sich Fabian Cancellara eine Ruhepause und verzichtet auf einen WM-Start in Limburg. Vielmehr will er sich erholen und für die neue Saison rüsten.

Es war nicht das Jahr des erfolgsverwöhnten Fabian Cancellara. Er gewann zwar in der Tour de France noch den Prolog und fuhr danach einige Tage im Maillot jaune, doch liefen ihm die Olympischen Spiele 2012 in London überhaupt nicht nach Wunsch. Nach einem Sturz im Strassenrennen quälte er sich trotz Schmerzen durchs Einzelzeitfahren; aber die ersehnte Medaille blieb aus und der ambitionierte Schweizer belegte lediglich den 7. Rang.

Dies hat bei Cancellara ein Umdenken ausgelöst. Der 31-Jährige hat gemäss "Tagesanzeiger" entschieden, sich den Nagel aus dem operierten Schlüsselbein (nach dem Sturz in der Flandern-Rundfahrt) in den nächsten zwei Wochen entfernen zu lassen und danach in den Ferien Kraft zu tanken. Somit steht fest, dass er an der Rad-WM in Limburg (Ho) weder das Einzelzeitfahren (19. Sept.) noch das Strassenrennen der Elite (23. Sept.) bestreiten wird - ein herber Rückschlag für Swiss Cycling.

Nach Bradley Wiggins (Gb) ist Cancellara bereits der zweite Radprofi, der den letzten Höhepunkt der Saison auslassen wird.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1