Rad

Bert Grabsch erklärt Rücktritt – weil er kein Team mehr findet

Bert Grabsch erklärte seinen Rücktritt vom Profi-Radsport.

Bert Grabsch erklärte seinen Rücktritt vom Profi-Radsport.

Der deutsche Radprofi Bert Grabsch beendet nach 15 Jahren seine Profi-Karriere. Der 38-jährige hätte gerne weiter gemacht, fand aber kein Team mehr.

Das Omega Pharma-Quick-Step-Team hatte Grabsch keine Vertragsverlängerung mehr angeboten und die Suche nach einem neuen Arbeitgeber blieb erfolglos.

Von 2001 bis 2006 stand Grabsch beim Schweizer Phonak-Rennstall unter Vertrag, der nach den zahlreichen Dopingskandalen (u.a. Tyler Hamilton, Oscar Camenzind und Floyd Landis) aufgelöst wurde. Seinen grössten Erfolg feierte der Zeitfahrspezialist 2008 mit dem WM-Titel im Zeitfahren, das damals von Fabian Cancellara nicht bestritten wurde. Zudem gewann er 2007 das Einzelzeitfahren der Vuelta und holte drei nationale Titel in seiner Spezialdisziplin.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1