Der Kolumbier, für viele Experten der Tour-de-France-Sieger der Zukunft, steht seinem britischen Ineos-Team wegen eines Schlüsselbeinbruchs nicht zur Verfügung.

Zuvor hatte schon der spanische Weltmeister Alejandro Valverde wegen eines Ödems im Kreuzbein nach einem Sturz absagen müssen. Der erst 22-jährige Bernal, der in diesem Jahr bereits Gesamtsieger von Paris-Nizza war, erlitt die Verletzung am Samstag im Training. Das Team Ineos, das bis Ende April noch als Team Sky unterwegs war, steht damit ohne Captain da.

Denn Tour-de-France-Champion Geraint Thomas und Giro-Vorjahressieger Chris Froome wollen sich in diesem Jahr ganz auf die Tour de France konzentrieren.