FC Aarau
Pelloni oder Deana: Wer wird die neue Nummer 1 im FCA-Tor?

Gestern wurde bekannt, dass Steven Deana für ein Jahr auf Leihbasis zum FC Aarau wechselt. Doch eigentlich hat der FCA bereits einen Goalie: Ulisse Pelloni, der im Abstiegskampf den verletzten Joel Mall ersetzte.

Nicola Imfeld
Merken
Drucken
Teilen
Die Neuverpflichtung Steven Deanas macht Ulisse Pelloni einen Strich durch die Rechnung.

Die Neuverpflichtung Steven Deanas macht Ulisse Pelloni einen Strich durch die Rechnung.

Keystone

Ulisse Pelloni hat es wahrlich nicht einfach. In der letzten Saison stand ihm Joel Mall vor der Sonne. Nach dem Abstieg machte sich der 21-Jährige berechtigte Hoffnungen, die neue Nummer 1 im FCA-Tor zu werden.

Doch nach der Verpflichtung von Steven Deana werden die Karten wieder neu gemischt. Der 25-Jährige wechselt für ein Jahr auf Leihbasis ins Brügglifeld. Beim FC Sion absolvierte der frühere GC-Junior in der vergangenen Spielzeit insgesamt elf Spiele in der Super League, nachdem er zuvor vor allem in der zweiten Mannschaft zum Einsatz gekommen war.

FCA-Goalietrainer Swen König: «Alles offen»

Wer das Aarauer Tor in der Challenge League hüten wird, ist laut Goalietrainer Swen König noch völlig offen: «Wir haben zwei sehr gute Torhüter.» Man habe Deana geholt, weil er schon Erfahrung auf diesem Niveau hat.

Das Wort «Konkurrenzkampf» hört König nicht gerne. «Beide müssen sich dem Verein unterordnen. Wir haben als FC Aarau ein Ziel, und das ist der Wiederaufstieg.»