Faustkampf
NHL brutal: Ex-HCD-Star Joe Thornton verliert bei einer Schlägerei auf dem Eis ein Stück seines Bartes

Joe Thornton kassiert mit den San Jose Sharks nicht nur eine Niederlage in Toronto, er beendet den Abend auch mit weniger Gesichtsbehaarung. Nazem Kadri stutzt ihm rabiat den Bart.

Merken
Drucken
Teilen
Da passiert's: Kadri rupft Thornton.

Da passiert's: Kadri rupft Thornton.

ap/the canadian press

Die Partie in Toronto hat kaum angefangen, da hält Sharks-Ersatzgoalie Aaron Dell ein ganz besonderes Souvenir in seinem Fanghandschuh:

Das Büschel Haare gehört Joe Thornton – und stammt aus seinem Bart. Nazem Kadri hat sie dem Routinier ausgerissen, als sich die beiden schon in der ersten Sekunde des Spiels an die Wäsche gehen:

Die Zeitlupe zeigt, wie Kadri das Haarbüschel aufs Eis fallen lässt:

Kadri beteuert, dass es keine Absicht gewesen sei

Während sich Thornton nach der 2:3-Niederlage wortkarg gab, betonte Kadri, dass es keine Absicht gewesen sei. Es sei einfach passiert und er habe es erst bemerkt, als er die Haare in der Hand gehalten habe. «Ich dachte eigentlich, ich sei ein Hockeyspieler und kein Coiffeur!»

Diese Reaktionen gibt es in den sozialen Medien

Ist das Haarbüschel ein Fall für die «Hockey Hall of Fame»?

Ganz so rasiert präsentierte sich Thornton nach dem Faustkampf dann doch nicht:

Ein weiterer Meilenstein für den Mann, der in seiner Karriere 1484 NHL-Saisonspiele absolviert hat und dabei 392 Tore erzielt und deren 1026 vorbereitet hat?

Das Haar-Büschel als Wüsten-Souvenir:

«Nach zehn Schlägereien dieser Art hat Thornton nur noch einen normalen Bart...», schreibt dieser Twitter-User.