Nati-Testspiele
Nati-Trainer Petkovic schmeisst Captain Inler raus

Paukenschlag beim Nationalteam: Captain Gökhan Inler gehört nicht mehr zur Mannschaft. Trainer Vladimir Petkovic lässt ihn für die Testspiele gegen Irland und Bosnien zu Hause. Inler büsst damit für seine Rolle als Ersatzspieler bei Leicester City.

Etienne Wuillemin
Merken
Drucken
Teilen
Vladimir Petkovic (rechts) verzichtet in den Testspielen gegen Irland und Bosnien-Herzegowina auf die Dienste von Gökhan Inler (links)

Vladimir Petkovic (rechts) verzichtet in den Testspielen gegen Irland und Bosnien-Herzegowina auf die Dienste von Gökhan Inler (links)

KEYSTONE/WALTER BIERI

Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat sich entschieden: Captain Gökhan Inler ist nicht mehr Teil der Nationalmannschaft. Inler figuriert nicht im 24-köpfigen Aufgebot für die Testspiele der Schweiz in Irland und gegen Bosnien.

Inler steht zwar mit Leicester an der Tabellenspitze der Premier League. Aber er verfolgt den Höhenflug seines Teams fast ausschliesslich von der Ersatzbank aus.

Gerade einmal in fünf von dreissig Spielen wurde Inler von Leicester-Trainer Claudio Ranieri nominiert, insgesamt hat Inler bis anhin 195-Premier-League-Minuten absolviert. Im Jahr 2016 aber noch keine Sekunde.

Nun muss der 31-Jährige für sein Reservisten-Dasein büssen. Er verliert seinen Platz im Nationalteam, darf nicht einmal Ersatzspieler sein. Inler, der 89 Länderspiele absolviert und dabei 7 Tore geschossen hat, erhält erstmals seit rund zehn Jahren kein Aufgebot. Nachfolger als Schweizer Captain dürfte Stephan Lichtsteiner werden.

Tarashaj und Elvedi erstmals dabei

Erstmals im Aufgebot des Schweizer A-Teams sind Nico Elvedi und Shani Tarashaj. Die beiden Nachwuchs-Internationalen waren für das U-21-EURO-Qualifikationsspiel Schweiz – England vom Ostersamstag, 26. März 2016, in Thun vorgesehen; aufgrund der Personalsituation im A-Team (Derdiyok mit Wadenmuskelverletzung rund zwei Wochen out, Djourou mit Pfeiffer’schem Drüsenfieber out, Drmic nach Knie-Operation rund drei Monate out, Shaqiri mit Oberschenkel-Verletzung fraglich) hat A-Coach Vladimir Petkovic in Absprache mit U-21-Coach Heinz Moser umdisponiert. Möglicherweise werden Elvedi und Tarashaj am Mittwochabend, wenn das A-Team nach Irland fliegt, zum U-21-Team wechseln und nach dessen EURO-Qualifikationsspiel wieder zum A-Team stossen.

Das komplette Aufgebot: