FC Basel
Münchner Polizei stoppt Basler Fan-Zug

Deutschland versteht in der Hooligan-Frage keinen Spass. Das bekamen auch Basler Fans auf der Zugfahrt nach München zu spüren.

Drucken
Teilen

Der FC Basel absolviert heute Abend seine letzte Vorrundenpartie in der Champions League gegen den FC Bayern München. Zu diesem Anlass reisten heute Morgen die Basler Fans nach München mit dem Zug. Dort wurden sie bereits erwartet.

Die Polizei von München sperrte laut der Zeitung «Münchner Merkur» zwei Geleise komplett. Daraufhin kontrollierten die Beamten 300 Fans inklusive Gepäck. Die Schlachtenbummler selbst waren über den Einsatz nicht begeistert: «Das sind alles Nazis, die hier kontrollieren» schimpft laut «20Minuten» ein vermummter Fan.

Offensichtlich ist München bereits seit gestern in Alarmbereitschaft. «Randale-Alarm» titelte der «Münchner Merkur» bereits gestern. Auch die Behörden selbst rechnen mit Ausschreitungen. «Wir rechnen mit einem Block von gut 800 gewaltbereiten Ultras», erklärt Alexandra Schmeitz vom Polizeipräsidium München.

Aktuelle Nachrichten