Die nach unten gezogene Nase ist reglementsbedingt allerdings nicht mehr so massiv. Weil das Vorjahresauto unter dem Mindestgewicht lag, hatte Williams beim Design noch einigen Spielraum.

Der englische Rennstall will seinen Aufwärtstrend mit den leistungsstarken Mercedes-Motoren fortsetzen. In der letzten Saison gelangen dem finnischen Shooting-Star Valtteri Bottas und dem brasilianischen Routinier Felipe Massa insgesamt neun Podestplätze. In der Konstrukteurs-WM reichte das zu Platz 3.