Formel 1

Weltmeister Vettel auch in Monza auf der Pole Position

Red-Bull-Pilot Sebatsian Vettel sichert sich im Qualifying zum GP von Italien die Pole Position. Der Red-Bull-Pilot verwies in Monza Lewis Hamilton auf Rang zwei, Dritter wurde Jenson Button. Die Sauberfahrer landen weit hinten

Der Deutsche und der Brite stehen damit bereits zum dritten Mal in Serie gemeinsam in der ersten Startreihe, Red Bull sicherte sich zum 14. Mal de suite die Pole-Position. Am Ende wies Vettel, der 2008 im Könglichen Park von Monza seinen ersten Grand-Prix-Sieg errungen hatte, den Weltmeister von 2008 im McLaren um 45 Hundertstel in die Schranken. In der zweiten Reihe nehmen am Sonntag Jenson Button (McLaren) und Fernando Alonso (Ferrari) Aufstellung für das 13. Saisonrennen.

Hier erklärt Weltmeister Vettel die Formel-1-Strecke von Monza

Vettel erklärt die Strecke von Monza

Nicht richtig auf Touren kommt weiterhin Michael Schuhmacher. Er belegte nur den den achten Platz.

Schweizer weit hinten

Für die Schweizer Fraktion war nach dem zweiten Qualifying-Teil Schluss. Sergio Perez und Kamui Kobayashi kamen nicht über die Ränge 15 und 17 hinaus, zwischen den beiden Sauber-Fahrern klassierte sich Sébastien Buemi im Toro Rosso-Ferrari.

Im ersten Teil hatte der Waadtländer seinen Teamkollegen Jaime Alguersuari um 17 Hundertstel auf Platz 18 verdrängt und so den Arbeitstag des Spaniers vorzeitig beendet. Zuletzt hatte Alguersuari in den aussagekräftigen internen Qualifying-Duellen zweimal die Nase vorne gehabt, nun erhöhte Buemi auf 9:4 aus seiner Sicht.

Monza. Grand Prix von Italien. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 2 Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes. 3 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes. 4 Fernando Alonso (Sp), Ferrari. 5 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault. 6 Felipe Massa (Br), Ferrari. 7 Witali Petrow (Russ), Lotus-Renault. 8 Michael Schumacher (De), Mercedes. 9 Nico Rosberg (De), Mercedes. 10 Bruno Senna (Br), Lotus-Renault. Ferner: 15 Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari. 16 Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari. 17 Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari.

Michael Schumacher kam auf Startplatz acht. Die Sauber-Fahrer Sergio Perez und Kamui Kobayashi klassierten sich in den Rängen 15 und 17, Sébastien Buemi im Toro Rosso belegte Platz 16.

Formel-1-GP von Italien in Monza, Qualifying: 1. Sebastien Vettel (De), Red-Bull-Renault. 2. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes. 3. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes. 4. Fernando Alonso (Sp), Ferrari. 5. Mark Webber (Aus), Red-Bull-Renault. 6. Felipe Massa (Bra), Ferrari. 7. Vitali Petrow (Russ), Renault. 8. Michael Schumacher (De), Mercedes. 9. Nico Rosberg (Fi), Merdedes. 10. Bruno Senna (Bra), Renault. - Ferner: 15. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari. 16. Sébastien Buemi (Sz), Toro-Rosso-Ferrari. 17. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1