Automobil

Wechsel angeblich perfekt: Sauber-Fahrer Nico Hülkenberg vor dem Wechsel zu Force India

Hülkenberg vor Rückkehr zum ehemaligen Team

Hülkenberg vor Rückkehr zum ehemaligen Team

Nico Hülkenberg verlässt das Sauber-Team und schliesst sich wieder Force India an. Er soll einen Vertrag für ein Jahr mit Option auf eine weitere Saison unterzeichnet haben.

Sauber-Fahrer Nico Hülkenbergs Abgang bei Sauber scheint Tatsache zu sein: Er soll sich wieder Force India anschliessen. Das berichtet das Fachmagazin «Auto, Motor und Sport».

Gemäss dem für gewöhnlich gut unterrichteten Magazin hat Hülkenberg beim indischen Rennstall bereits einen Vertrag unterschrieben.

Dieser soll eine Gültigkeit für ein Jahr mit Option für eine weitere Saison haben. Der 26-jährige Rheinländer wäre so frei, sollte er 2015 bei Ferrari oder McLaren eine Chance erhalten.

Bereits im vergangenen Sommer war Hülkenberg gemäss eigener Aussage von einer Einigung mit Ferrari nicht weit entfernt gewesen. Die Scuderia aus Maranello hat sich letztlich jedoch etwas überraschend für Kimi Räikkönen entschieden. Hülkenberg galt danach als erster Anwärter für die Nachfolge des Finnen bei Lotus-Renault. Für Lotus-Teamchef Eric Boullier war Hülkenberg der Wunschkandidat, ein Engagement wurde wegen der finanziellen Probleme des Rennstalls in den vergangenen Tagen jedoch immer unwahrscheinlicher. "Lotus ist auf einen neuen Investor angewiesen. Ich sehe diese Option ein bisschen skeptisch", hatte Hülkenberg vor dem Grand Prix von Brasilien zu einem möglichen Engagement gegenüber der Zeitung "Die Welt" gesagt.

Für Hülkenberg wäre es eine Rückkehr zu Force India. Vor seinem Wechsel zu Sauber hatte er für den indischen Rennstall nach einer Saison als Test- und Ersatzfahrer 20 Grands Prix bestritten und dabei 63 Punkte erreicht. Bestätigt wurde der Wechsel des Deutschen bislang weder von Sauber noch von Force India.

Meistgesehen

Artboard 1