Der Norweger Mads Östberg erreichte im Citroën DS3 mit einem Rückstand von 1:12,4 Minuten das Ziel im Algarve-Stadion bei Faro als Dritter. Ogier baute seinen Vorsprung in der WM-Wertung auf nunmehr 29 Zähler vor Jari-Matti Latvala aus. Der Finne blieb wegen eines Unfalls am Freitag ohne Punkte. VW stellte mit dem achten Erfolg in Serie die WM-Bestmarke von Citroën ein.

Faro (Por). Rallye-WM. 4. Lauf. Schlussklassement: 1. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (Fr), VW Polo-R, 3:33:20,4. 2. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (Fi), Ford Fiesta RS, 43,2 Sekunden zurück. 3. Mads Östberg/Jonas Andersson (No/Sd), Citroën DS3, 1:12,4. 4. Andreas Mikkelsen/Mikko Markkula (No/Fi), VW Polo-R, 4:50,5. 5. Henning Solberg/Ilka Minor (No/Ö), Ford Fiesta RS, 5:10,2. 6. Martin Prokop/Jan Tomanek (Tsch), Ford Fiesta RS, 8:27,2.

WM-Stand (4/13): 1. Ogier 91. 2. Jari-Matti Latvala (Fi), VW Polo-R, 62. 3. Östberg 48.