Formel 1

Türkei nicht mehr im Formel-1-Kalender

Im Februar wurde der GP Bahrain wegen politischer Unruhen abgesagt

Im Februar wurde der GP Bahrain wegen politischer Unruhen abgesagt

Der Automobil-Weltverband FIA verabschiedet den Rennkalender für die Formel-1-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr. Nicht mehr dabei im Vergleich zur laufenden Saison ist der GP Türkei.

Noch in einem ersten Draft im Juni war der GP der Türkei eines von 21 geplanten Rennen gewesen. Wegen Streitigkeiten bei Zahlungen an Formel-1-Zampano Bernie Ecclestone war das Rennen allerdings in Gefahr. Am Mittwoch hat der Weltverband FIA den überarbeiteten Kalender einstimmig abgesegnet.

Die Saison beginnt am 18. März in Melbourne, eine Woche später gastiert die Formel 1 in Malaysia. Während der Olympsichen Spiele in London findet nur ein GP statt (29. Juli in Budapest). Die Premiere des GP der USA in Austin in Texas erfolgt im November, eine Woche vor dem Saisonfinale in Sao Paulo.

Formel 1. Der Kalender 2012. 18. März: GP von Australien in Melbourne. 25. März: GP von Malaysia in Sepang. 15. April: GP von China in Schanghai. 22. April: GP von Bahrain in Sakhir. 13. Mai: GP von Spanien in Barcelona. 27. GP von Monaco in Monte Carlo. 10. Juni: GP von Kanada in Montreal. 24. Juni: GP von Europa in Valencia. 8. Juli: GP von Grossbritannien in Silverstone. 22. Juli: GP von Deutschland in Hockenheim. 29. Juli: GP von Ungarn in Budapest. 2. September: GP von Belgien in Spa-Francorchamps. 9. September: GP von Italien in Monza. 23. September: GP von Singapur in Singapur. 7. Oktober: GP von Japan in Suzuka. 14. Oktober: GP von Südkorea in Yeongam. 28. Oktober: GP von Indien in New Delhi. 4. November: GP in Abu Dhabi. 18. November: GP der USA in Austin. 25. November: GP von Brasilien in Sao Paulo.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1