Zusätzlich wird die Ehefrau von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ausgiebige Arbeit im Simulator verrichten. Wolff testet bereits seit April 2012 für Williams. Anfang Juli in Silverstone hatte sie als erste Frau seit 22 Jahren an einer Formel-1-Trainingseinheit teilgenommen.