Motorrad

Sturz von Tom Lüthi bei Testfahrten in Barcelona

Gestürzt, aber unverletzt: Die Testfahrten verliefen für Tom Lüthi nicht sehr erfreulich

Gestürzt, aber unverletzt: Die Testfahrten verliefen für Tom Lüthi nicht sehr erfreulich

Die Testfahrten in Barcelona verlaufen für Tom Lüthi nicht nach Wunsch.

Lüthi, der am vergangenen Sonntag im Grand Prix von Frankreich in Le Mans den Rückstand in der WM auf Leader Lorenzo Baldassarri dank Rang 6 um zehn Punkte auf sieben verringern konnte (68:75), beklagte am Mittwoch bei Testfahrten in Barcelona einen Sturz. Der 32-jährige Emmentaler blieb unverletzt. "Es war sicher nicht unser bester Test, aber wir konnten sehr viel am Setup arbeiten", erklärte der Kalex-Fahrer.

Auch Dominique Aegerter war bei den zweitägigen Testfahrten bei sonnigen Bedingungen dabei und bedankte sich danach auf Social Media bei seinem Team MV Agusta "für die vielen neuen Teile, die wir ausprobieren konnten". In Le Mans war Aegerter am Sonntag an 13. Stelle liegend mit leerem Benzintank ausgeschieden.

Der nächste Grand Prix findet am 2. Juni in Italien in Mugello statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1