Motocross

Seewer beendet WM-Saison als Zweiter

Jeremy Seewer beendet die Motorrad-WM-Saison im 2. Rang

Jeremy Seewer beendet die Motorrad-WM-Saison im 2. Rang

Jeremy Seewer beendet die WM-Saison der MXGP-WM nach 36 Rennen im 2. Rang und sorgt damit für einen grossen Solo-Erfolg eines Schweizer Motocross-Fahrers in der Königsklasse

In den abschliessenden WM-Rennen in Schanghai belegte der Yamaha-Fahrer die Ränge 4 und 3. Für Seewer war es der sechste Podestplatz in der laufenden Saison.

Mit dem vorangehenden vierten Rang hatte sich der 25-jährige Zürcher Unterländer bereits seinen 2. Rang in der Gesamtserie vorzeitig gesichert. In diesem Rennen hatte sich Seewer die Top-Klassierung trotz Gesichtsverletzung erkämpft. Er war von einem aufgewirbelten Stein durch die Schutzbrille hindurch am Augenlid getroffen worden.

Der zweite Schweizer in dieser Serie, der ebenfalls für Yamaha fahrende Arnaud Tonus, erreichte in der WM-Endabrechnung den 5. Rang. Der Romand war in China nicht mehr am Start.

Schon seit einem Monat stand der Slowene Tim Gajser als Weltmeister fest. Für den Honda-Fahrer ist es der dritte WM-Titel, der zweite in der Königsklasse MXGP (nach 2016).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1