Automobil

René Rast sichert sich DTM-Titel vor Nico Müller

Nico Müller gibt mit seinem Audi Gas.

Nico Müller gibt mit seinem Audi Gas.

Nico Müller muss beim DTM-Finale in Hockenheim René Rast zum Titelgewinn gratulieren. Der Thuner beendet das letzte Saisonrennen im 2. Rang hinter seinem überlegen siegreichen Audi-Markenkollegen.

Selbst bei einem Sieg Müllers hätte Rast eine gute Klassierung zum dritten Titelgewinn nach 2017 und 2019 beim Deutschen Tourenwagen-Masters gereicht. In der Endabrechnung setzte sich der Deutsche gegen Müller nach 18 Rennen mit 353:330 Punkten durch.

"Du hoffst natürlich bis zur letzten Minute, dass es doch noch klappt", sagte Müller unmittelbar nach Rennende im TV-Interview. "Aber letztlich haben wir als Team in den letzten Wochen doch ein paar Fehler zuviel gemacht. Gleichwohl: Ich nehme viele positive Aspekte aus diesem Jahr mit."

Der 28-jährige Schweizer hatte nach Hälfte der Meisterschaft noch klar in Führung gelegen. Titelverteidiger Rast gelang allerdings die Wende, er fing nun Müller mit 7:6 Saisonsiegen auch in dieser Statistik ab und verwies den Berner Oberländer wie im Vorjahr in den 2. Gesamtrang.

Ab kommender Saison greift in der DTM ein verändertes technisches Reglement auf Basis der GT3-Sportwagen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1