Der Australier Ricciardo beendete seinen Heim-Grand-Prix in Melbourne ursprünglich auf Rang zwei, wurde nach dem Rennen aber disqualifiziert, weil mehr als die zulässigen 100 Kilogramm Benzin pro Stunde in den Motor geflossen sein sollen.