Motorrad

Positive Testfahrten für Aegerter und Krummenacher

Dominique Aegerter darf mit seinem Arbeitstag zufrieden sein

Dominique Aegerter darf mit seinem Arbeitstag zufrieden sein

Der Testtag für die Moto2-Fahrer in Mugello verläuft für die Schweizer Piloten positiv: Zwei Tage nach dem GP von Italien sind Dominique Aegerter und Randy Krummenacher schneller als am Wochenende.

Der 23-jährige Oberaargauer Aegerter, am letzten Sonntag auf Rang 5 klassiert, war um eine halbe Sekunde schneller als noch im Qualifying. Randy Krummenacher steigerte sich gegenüber dem Rennen (26. Rang) gar um 1,1 Sekunden pro Runde. Tom Lüthi, der im Rennen gestürzt war, musste wegen eine gebrochenen Ringfingers auf den Testtag verzichten.

Obwohl wegen zwischenzeitlichem Regen nicht so viele Runde wie geplant absolviert werden konnten, zeigten sich die Schweizer zufrieden. Aegerter: "Vor allem in Sachen Setup haben wir viel profitieren können. Viele neue Teile von Suter, die wir ausprobiert haben, funktionierten aber noch nicht wunschgemäss." Krummenacher erklärte nach dem Testtag: "Ich bin für das nächste Rennen in zwei Wochen in Barcelona gerüstet. Die Enttäuschung vom Sonntag habe ich abgehakt."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1