Am Ende gaben 59 Tausendstel den Ausschlag zugunsten von Bottas, der damit zum ersten Mal in Baku von ganz vorne losfahren wird. Dass sich die Frontreihe in Aserbaidschans Hauptstadt ganz in Silber präsentiert, hat nicht erwartet werden können, zumal das Duo von Mercedes in den freien Trainings mit den Allerschnellsten nicht hatten mithalten können. Am Freitag hatte Hamilton sieben Zehntel, Bottas sogar 1,1 Sekunden zurückgelegen.

Diese Allerschnellsten waren die Fahrer von Ferrari gewesen. Sebastian Vettel wird neben Max Verstappen im Red Bull in der zweiten Reihe Aufstellung nehmen. Für Charles Leclerc, der in allen Trainings die Bestzeit realisiert hatte, endete die Qualifikation vorzeitig. Leclerc landete im zweiten Teil nach einem Fahrfehler an der engsten Stelle des Stadtkurses in den Leitplanken. Er wird das vierte Rennen des Jahres von Platz 9 in Angriff nehmen müssen.

Im Finale mit den besten zehn waren auch beide Fahrer von Alfa Romeo dabei. Antonio Giovinazzi, der sich zum ersten Mal überhaupt für den dritten Teil qualifiziert hatte, wurde Achter vor Teamkollege Kimi Räikkönen. Giovinazzi bleibt in der Startaufstellung trotzdem zur Position 18. Er muss nach dem Einbau einer dritten Kontroll-Elektronik in der Startaufstellung die Rückversetzung um zehn Plätze in Kauf nehmen.

Baku. Grand Prix von Aserbaidschan. Startaufstellung: 1 Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:40,495 (215,043 km/h). 2 Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,059 zurück. 3 Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,302. 4 Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 0,574. 5 Sergio Perez (MEX), Racing Point-Mercedes, 1,098. 6 Daniil Kwjat (RUS), Toro Rosso-Honda, 1,186. 7 Lando Norris (GBR), McLaren-Renault, 1,391. 8 Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari, 2,573. 9 Charles Leclerc (MON), Ferrari (ohne Zeit). - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 10 Carlos Sainz (ESP), McLaren-Renault. 11 Daniel Ricciardo (AUS), Renault. 12 Alexander Albon (THA), Toro Rosso-Honda. 13 Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 14 Lance Stroll (CAN), Racing Point-Mercedes. 15 Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. 16 Nico Hülkenberg (GER), Renault. 17 George Russell (GBR), Williams-Mercedes. 18* Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari, 1,929. 19 Robert Kubica (POL), Williams-Mercedes. - ** Pierre Gasly (FRA), Red Bull-Honda. - * Rückversetzung um 10 Plätze (Einbau der dritten Steuerungs-Elektronik). - ** Start aus der Boxengasse (Verpasstes Wägen im zweiten freien Training am Freitag). - 20 Fahrer im Qualifying. - Tagesbestzeit: Bottas im dritten Teil.