Sauber-Pilot Hülkenberg hatte lange als aussichtsreicher Kandidat für das zweite Lotus-Cockpit für die kommende Saison neben dem Franzosen Romain Grosjean gegolten.

Maldonado kommt von Williams, wo er durch Felipe Massa ersetzt wird. Er wird damit Nachfolger von Kimi Räikkönen, der ab dem kommenden Jahr wieder für Ferrari fährt. Der 34-jährige Routinier hatte 2007 den bisher letzten Fahrertitel für die "Scuderia" aus Maranello gewonnen.