Der 20-jährige Brite, Führender in der Formel-2-Meisterschaft, ist aussichtsreicher Kandidat für die Königsklasse.

Russell fuhr insgesamt 116 Runden und benutzte bei seiner "Rekordrunde" den schnellen Hypersoft-Reifen, der am Renn-Sonntag nicht zur Verfügung gestanden war.

Auch am Dienstag war der Tages-Schnellste Antonio Giovinazzi als Testfahrer von Ferrari mit diesen Reifen unterwegs gewesen. Der Italiener erzielte dann am Mittwoch für Sauber die viertbeste Zeit des Tages.